Spessart

Auf unserem heutigen Kurztripp sind wir im Spessart, genauer gesagt, in Frammersbach gestrandet. Warum grade hier? Hier haben wir einige male den Bike-Marathon mitgefahren und wir konnten uns an die kleine aber feine Brauerei erinnern. Diese haben wir heute mal wieder besucht. Wir nächtigen direkt gegenüber der Brauerei. Nach der heutigen Wanderung werden wir Morgen die Mountainbikes die Berge hochquälen.

Heute noch mal zur Staumauer…

Der nächste Morgen…

Am Abend dann in die Alm…

Das ist ja wirklich heftig…

Die ersten Eindrücke vom Edersee…

Rückfahrt vom Rhein…

Wasserstandsmeldungen vom Rhein von Heute. Aufgenommen aus dem WoMo während der Fahrt vom Beifahrersitz.

Fünfseenblick…

Heute wandern wir mal im Hundsrück. Mal wieder eine der Traumschleifen. Diesmal der Fünfseenblick. Die Wegführung wie gewohnt Klasse. Hier wird das vorhandene Geländepotenzial optimal ausgenutzt. Für den Wanderer schon fast spektakulär.
Vielleicht liegt die geschwollene Beschreibung aber auch am Besuch des Brauhauses grade eben. 😋

Ein Herbsttag am Rhein

…echt Kastenwagen life…er schreit nach Spontanität…und Ideen…und die haben wir immer und zur Genüge! Der Rhein so nah und doch für einen Tagesausflug mit einer fast 12 km langen Wanderung für einen Tagesausflug eigentlich zu weit. Aber mit der kleinen Ferienwohnung immer im Gepäck gar kein Problem. Wie so oft, ich habe eine Idee und Michi macht dann das „Feintuning“ und schon kommt wieder ein einmaliges Erlebnis dabei raus. Diesmal ein Wochenendausflug im Spätherbst. Letztes Wochenende noch in Monreal in der Eifel zur Prüfung meiner zweijährigen Ausbildung zur Heilerin in schamanischer Energiemedizin und jetzt schon wieder der Drang nach Lebensfreude. Also Samstag 7:00 Uhr aufstehen. Das Bettzeug in den Pössl und auf geht’s über Darmstadt nach Bad Salzig am Rhein. Traumschleife Fünfseenblick, eine knapp 12 km lange Wanderung, ist eine wirklich schöne und abwechslungsreiche ausgewiesene Wanderung, oberhalb des Mittelrheinthales. Am Nachmittag führt uns dann der Weg Richtung Koblenz. Dort angekommen, ziemlich nach dem Ortsschild führt eine Brücke über den Rhein. Dort kurz vor oder schon in Lahnstein, geht’s zur Maximiliam Brauwiesen. Das ist etwas für uns. Gutes infiltrierten Bier und leckeres zünftiges Essen. Nachdem wir schon eine ganze Weile dort gesessen haben, verwandeln sich unsere Nachttische plötzlich im eine Musikkapelle…und wir mitten drinnen…Ein wirklich schöner Tag! Das beste dabei, keine 100m weiter wartet unser Pössl schon geduldig auf uns und es ist so, als ist man schon wieder zu Hause angekommen. Eine Brauhausflasche mir dem köstlichen Bier haben wir natürlich im Gepäck. Bei Kerzenlicht im eigenen Womo schmeckt das Bier nochmal so gut. Ja, fast wie echtes Kerzenlicht flackert das Licht, welches mir meine Freundin Moni eigens für unseren Lastwagen geschenkt hat. Wirklich ein schöner Tag.

Morgen geht’s schon wieder Heim.

Der letzte Abend hier in Jechtingen.

Top